Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   10.07.17 18:33
    XwA0eg This was novel. I
   2.11.18 11:32
    Wir wollen unser altes F
   2.11.18 11:32
    Wir wollen unser altes F
   1.02.19 08:07
    Na siehste,ach Ende gut
   2.02.19 17:13
    Gut geschrieben und gut
   4.02.19 09:42
    Danke euch beiden :) Ja,


https://myblog.de/thinbutbeautiful

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein letzter Brief an dich...

Guten Abend.. Oder guten Morgen... heute mache ich etwas anders, heute werden hier Namen fallen, Geschichten erzählt, reelle Dinge, in denen mir relativ egal ist, ob du das liest Manuel. Wenn du es lesen solltest, viel Spaß dabei... Wenn nicht, dann ist es nicht dramatisch...

Du erinnerst dich, als wir zusammen kamen? 22.12.2017, ein Tag und 5 Jahre nach der Vergewaltigung. Du hast mir den Tag echt schön gestaltet. Dachte ich...

Einige Zeit, aber wenig Zeit verging, in einer an sich echt schönen Beziehung. Ich erinnere mich an keinen, der meinte, wir wären kein gutes Paar gewesen (der Schein trügt aber, wie ich mittlerweile weiß.

Im Januar 2018, gegen Ende schrieb mich deine Ex an, Katrin. DU weißt? Die, die mich fragte, ob das alles real ist? Ob wir zusammen seien? Und erinnerst du dich, was ich gemacht habe? Richtig, ich hab als erstes dir geschroeben. Weil ich offen und ehrlich sein wollte, und nichts als das habe ich verlangt. Ich habe dich gefragt was das soll. Du meintest  sie sei psycho, das, was sie schreibt sei aller erstunken und erlogen, sie habe es schon öfter gemacht. Dann ihr Screenshot an mich, mit DEINEM Namen, DEINEM Bild, in dem du ihr geschrieben hast es sei eine Fakebeziehung, sei es echt, dann hätte deine Schwester längst kommentiert. Und meine Reaktion. Ich habe Angst gehabt, aber ich habe dir vertraut, ich habe sie blockiert, wie du es meintest.

Dann kamen deine Seiten.. Deine Eifersucht, dein Kontrollwahn.. Erinnerst du dihc, wie du mir unterstellst hast ich würde dir fremd gehen? Erinnerst du dihc, wie ich dir einem Monat lang rund um die Uhr meinen Standort geschickt habe? Wie ich dir Bilder geschickt habe wo ich bin, egal wann du es wolltest? Und erinnerst du dich daran, wie du mir trotz allem unterstellt hast ich würe dir fremd gehen? Und was sagtest du im nachhinein? "Das war immer nur Spaß". 

Erinnerst du dich auf der anderen Seite aber daran, wie ich dir geschrieben habe, dass ich Angst habe? Du hast mir geschrieben, dass du mit deinen Eltern und Onkels Karten spielst. Und hast mir eine Minute danach eine Sprachnachricht geschickt, in der du gefahren bist? (Und heute bin ich mir dessen ganz sicher...) Erinnerst du dich, wie ich dich weinend angerufen habe? Weil ich dir nicht glauben konnte? Du warst der, der wütend wurde. Du warst der, der mich fragte wie ich dir sowas unterstellen könne. Du warst der, der sauer auf mich war. Obwohl ich recht behalten sollte...

Erinnerst du dich an Meli? Ihr "Bikinofoto"? Was sagtest du nochmal? "Das hat sie mir bestimmt nur geschickt, damit sie mir zeigen kann wieviel sie abgenommen hat". Ja. Sicher. Vornübergebeugt, damit man ja alles sieht. Wer es glaubt? Oder es gehofft hat? Ich.

Erinnerst du dich an Naomi? Die, mit der die "Freundschaft Plus so gut war, ich war so frei, einfach nur zum Vögeln treffen" Die Schwester deiner Ex. Glückwunsch.  "Wir sind nicht zusammengekommen, immerhin war sie die Schwester meiner Ex". Wie viel Ehre du doch hattest. Oder auch nicht. Die, mit der du mich monatelang eifersüchtig gemacht hast? Die, die so gut aussah, "dieser lässige Stil", der "mir irgendwie gefällt, auch wenn sie nicht du ist". Wieso? Wieso erzählst du Dinge, die es nie gegeben hat? Wieso wolltest du mich eifersüchtig machen mit einer F+, die nie existierte? Ach richtig. "Damit ich merke, dass du mich liebst".

Erinnerst du dich an deine Ex? Die, von der du "seit Oktober schon" warst? Die, die du "in der Stadt getroffen" hast und die dann meinte, dass "sie uns auseinander bringen wird"? Auch hier- wieso erzählst du mir Dinge, die nie passiert sind? Und auch hier war deine Begründung dieselbe- du wolltest merken, dass ich dich geliebt habe.

Weißt du, was du mir hättest erzählen sollen? Dass du mit Maren noch zusammen warst- bis Mai 2018. Bis zu dem Tag, an dem ich, deine naive, dumme Freundin, sich aus Sorge um ihren Ex, den besten Freund angeschrieben hat, mit dem er unterwegs gewesen sein will. 5.5.2018. Der Tag, an dem ich dich nackt mit Maren sehen durfte Aber ja- sie hat dich dazu gezwungen. Und "da lief auch nichts"- "das war kein fremdgehen".

Erinnerst du dich daran, als du mir erzählt hast, dass du Katrin angeschrieben hast? An dem du mir mit Tränen in den Augen gestanden hast, dass du es warst? Dass du eine dissoziative Persönlichkeitsstörung hast und deine andere Persönlichkeit Katrin liebt? Und wer hat dir geglaubt? Richtig, deine naive, dumme Ex- Ich.

Erinnerst du dich an Elli? Die Nacktbilder von ihr? Die, die du gelöscht hast? Und der du auch welche geschickt hast? Die, bei der das "auch kein fremdgehen" war?

Erinnerst du dich an- wie hieß sie noch? Jana? Ich weiß es nicht mehr genau. Die, der du geschrieben hast man könne sich ja mal persönlich treffen und "schauen, was dann passiert " Die Kusssmileys und Herzen mal außen vor. Wieso war das nochmal? Ach ja, um sie zu trösten. Weil sie eine Essstörung hat und die Mutter sie da weiter rein treibt. Komisch, mich hast du so nie getröstet.

Erinnerst du dich an Susi? Die, aus der Pommesbude, mit der du mal hattest? Die, nach deren Nummer du im Juni 2018 gefragt hast, weil "unsere Beziehung eh nicht mehr läuft". Komisch, dass ich davon nichts wusste- bis nach der Trennung wusste ich aber auch von Susi nichts, der Fairness halber zu erwähnen.

Erinnerst du dich daran, wie wir uns vor Arne gestritten haben, als du mit Naomi losziehen wolltest? Weil ich "zu eifersüchtig" sei? Und wie ich da Widerworte gegeben habe? Weil du der warst, der mir verboten hat mich zu schminken, mir verboten hat  Hotpants zu tragen, ohne dich Bikinis zu tragen, weil mir ja Männer hinterherschauen könnten? Und wer hat das alles toleriert? Richtg, deine dumme, naive Ex- Ich.

Erinnerst du dich aber auch daran, wie oft ich dir das alles verziehen habe? Wer kam nach Maren zu dir und hat gesagt lass es uns versuchen? Weil ich dich geliebt habe- oder dachte ich hätte es getan.

Erinnerst du dich daran, wie oft ich, nach alledem, noch gesagt habe ich wäre nicht gut genug für dich gewesen? 

Erinnerst du dich daran, wie oft ich mir das Leben nehmen wollte, wegen alledem?

Aber auf der anderen Seite- erinnerst du dich daran, als ich gesagt habe du müsstest mich umbringen um nich loszuwerden- wie du mich dann tatsächlich gewürgt hast? 

Nach alledem hatte ich eine Bitte- lüg mich nie wieder an.

Und erinnerst du dich daran, mit welch einer Kleinigkeit du diese Chance vertan hast? Richtig. Das Headset. Von dem du mir 5 Wochen lang gesagt hast du hättest es von deinem besten Freund? Erinnerst du dich, wie du mir am Tag der Trennung geschworen hast du lügst nie wieder? Wie du es meiner Mutter geschworen hast! Um mich dann wegen 40€ anzulügen. 

Ich sage dir eins- es war bei weitem die schlimmste Beziehung in meinem Leben, ich habe in keiner Beziehung so viel misstraut, so viel geweint, so oft über Suizid nachgedacht, so viel über Trennung nachgedacht- aber das war mein Vorteil. Ich habe lange über die Trennung nachdenken können. Trennungsangst. Du kennst es

Aber ich habe es gemacht. Und habe mich von einer der größten Lasten jemals befreit- von dir. Der Bindung zu dir. Lange habe ich nicht getrauert- ich konnte mich lange darauf vorbereiten. Und du hast mir genug Grund gegeben nicht zu trauern. Wer die Namen gezählt hat weiß wieviel es waren. Richtig, 7. 7 gute Gründe für eine Trennung, 7 gute Gründe für Misstrauen. 7 gute Gründe, wehalb diese Beziehung zum Scheitern verurteilt war.

Ganz ehrlich, ich bin längst über dich hinweg. Aber einiges hast du doch in mir gelassen. Misstrauen, Angst, Eifersucht, geringer Selbstwert. Angst ersetzt zu werden, immerhin wurde ich das sieben Mal in acht Monaten. Eifersucht. Auf die anderen Frauen, mit denen mein Partner zu tun hat. Geringer Selbstwert- den hatte ich auch ohne dich. Aber wie kann man einem Menschen zeigen, dass er nichts wert ist als mit Lügen, Heuchlerei, Fremdgängerei? 

Aber auf der anderen Seite- ich muss mich bei dir bedanken. Hätte ich mich nicht an dem Tag getrennt, dann hätte ich nicht den Mann kennen gelernt, den ich jetzt an meiner Seite haben darf. Den Mann, der mir zeigt, dass cih einen Wert habe. Den Mann, der mich zum Lachen bringt, obwohl ich heulen könnte. Den Mann, der mir Zeit für die Dinge gibt, für die ich Zeit brauche. Den Mann, der zeigt, dass er gerne Zeit mit mir verbringt. Den Mann, der mich versteht, mich akzeptiert, mir hilft, mich unterstützt. Also Manuel. DDanke. Nicht für die Beziehung, denn ich würde diese Zeit nicht als solche bezeichnen, war ich doch letzten Endes nichts als eine Affäre von dir. Danke, dass du mir gezeigt hast wie es nicht geht. Nach alledem schätze ich Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Offenheit und Loyalität, Treue, Liebe und Zeit miteinander doch mehr als alles andere. Nach alledem schätze ich meinen partner noch viel, viel mehr. Und nein, es tut mir nicht leid, dass ich dich irgendwann nicht mehr so sehr geschätzt habe- ich wurde von Anfang an gewarnt. Aber ich war dumm und naiv- deine Ex.

Ich weiß jetzt, was Liebe wirklich bedeutet. Ich merke es. Ich sehe es. Es bedeutet nicht, dass man rund um die Uhr weiß, wo der Partner ist. Es bedeutet, dass der Partner in schlechten Zeiten bei dir ist. Es bedeutet nicht, dass man keine anderen Freunde haben kann, es bedeutet, dass dein partner der beste Freund ist. Es bedeutet nciht, dass man rund um die Uhr mit dem Partner schreiben muss, aber dann, wenn es dem Partner schlecht geht, dann ist man für ihn da. Es bedeutet nicht, dass man jeden Tag in den Armen seines Partners liegen muss, es bedeutet aber, dass der Partner immer in deinem Herzen ist.  Es bedeutet nicht, dass man keine Freiheiten hat, es bedeutet, dass man seinen eigenen Freiheiten des Partners Willen Grenzen setzt. Und das ist das, was meine Beziehung ausmacht. Ich fange langsam wieder an ich zu sein. Ich kann meinem Partner vertrauen, ohne ein Foto wo er ist. Ich kann darauf vertrauen, dass er da ist wenn ich ihn brauche, ohne, dass ich bei ihm bin. Und er kann auf mich vertrauen, ohne, dass seine Probleme mich mehr belasten als ihn- geteiltes Leid ist halbes Leid. Nicht doppeltes. Also, danke. Danke für diese lehrreiche Zeit, immerhin weiß ich, dass ich mich nicht getäuscht habe.

 

Schatz? Ich liebe dich. Ich liebe dich mehr als alles andere. Und ich bin dir so unfassbar dankbar für alles. Ich bin dir so unfassbar dankbar für all deine aufmunternden Worte in letzter Zeit, für deine Ruhe in der Zeit, in der ich keine mehr hatte, für all diese kleinen Gesten, die mich immer wieder zum Lächeln gebracht haben, obwohl mir nach Weinen zumute war. Ich danke dir für all diese kleinen Dinge, für all die schönen Tage bisher, für die schönen Momente. Ich liebe dich und ich hoffe, dass wir noch lange Seite an Seite kämpfen- mit Freunden gegen Feinde, mit dir gegen alles Schlechte. Ich liebe dich ♥ 

1.2.19 01:01


Werbung


Was git es nich..

Was, wenn eure Probleme auf einmal nicht mehr nur Essstörungen, Selbstverletzungen, Depressione, Downphasen sind? Was, wenn eine Beziehung dazukommt, in der man voller Selbstzweifel, Selbsthass, Angst, Trauer ist, obwohl man doch eigentlihc glücklich sein sollte.. Was, wenn man einfach das Gefühl hat es kann niemand einen lieben? Was, wenn man Angst hat, dass der Partner sich aufgrund einer anderen Person trennt? Was, wenn diese Angst so groß ist, dass man darüber nachdenkt sich zu trennen?

Hat eigentlich schonmal jemand erwähnt, dass ich mein Leben hasse? Hat schonmal  jemand erwähnt, dass ich mir abends wünsche ich würde nicht mehr leben? Gott verflucht, ich hasse mich. Ich hasse das alles. Ich will nur glücklich sein, weiß aber insgeheim, dass es nichts mehr wird...

Ich hasse das alles. 

16.1.19 22:05


 [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung